2. Wasserball Liga Ost

Die 2. Wasserball Liga Ost ist für maximal 12 Vereine ausgelegt. In dieser Saison werden 11 Vereine den Ostdeutschen Meister ausspielen. Die SG Neukölln Berlin ist seit längerer Zeit wieder mit seiner Reservemannschaft in der Liga vertreten.

Der Ostdeutsche Meister hat auch die Berechtigung zur Teilnahme am Aufstiegsturnier zur DWL, die Reservemannschaften der DWL-Vereine können zwar den Meistertitel gewinnen, sind aber am Aufstiegsturnier nicht teilnahmeberechtigt.

Der Ostdeutsche Pokal gilt als Qualifikationsturnier zum Deutschen Wasserball-Pokal und ist für 16 Vereine ausgelegt. Der Gewinner des Finals ist Ostdeutscher Wasserpokalsieger. Die vier Halbfinalisten sind berechtigt am Deutschen Wasserball-Pokal teilzunehmen. Sollten sich Vereine, die nicht am Deutschen Pokal teilnahmeberechtigt sind (Reservemannschaften der Bundesligavereine), für das Halbfinale qualifizieren, wird ggf. ein Entscheidungsturnier der unterlegenen Viertelfinalisten ausgespielt, um das Teilnahmekontingent der LGO auszuschöpfen.

Kommentare sind geschlossen.